Einfaches Praxisbeispiel für die Macht des Geistes auf den Körper…

Hunderte von wissenschaftlichen Studien weltweit belegen, wie sich die Macht des Geistes auf den Körper bzw. jede einzelne Körperzelle auswirken kann – im positiven wie im negativen Sinne.

 

Doch die wenigsten Menschen nutzen diese Erkenntnisse bewusst zu ihrem Vorteil, was u.a. daran liegt, dass sie…

  • dieses Wissen noch nicht haben (nun ist es raus…),
  • nicht daran glauben (auch hier zeigen die Studien und die Praxis, dass es dennoch funktioniert),
  • zu faul oder ungeduldig sind, um Ergebnisse zu erfahren (diese können teilweise auch recht schnell eintreten, siehe Video)
  • einfach kein Interesse daran haben (Hoch lebe der freie Wille!).

 

Da dies kein spiritueller Beitrag sein soll, zeige ich im Video unten ein einfaches Praxisbeispiel für die Macht des Geistes auf den Körper, das du sofort ausprobieren kannst.

Es dauert maximal eine Minute… Viel Spaß!

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Wenn du erleben möchtest, was körperlich sonst noch alles mit der Macht des Geistes möglich ist, dann…

a) bewirb dich hier für ein Coaching mit mir

b) oder schau dir diese Methode hier an (Link).

 

11 Kommentare

  1. Das war ja unglaublich; aber es klappt einwandfrei.

    • Es gibt viele wunderbare Sachen auf dieser Welt, die den meisten völlig unbekannt sind. Viele öffnen sich den vielfältigen Möglichkeiten aber auch einfach nicht, doch den freien Willen sollte man respektieren.

  2. ha-ha. Du bist beim 1. Male halt vorher stehen geblieben. Also, es hätte doch sein können. Das ist für mich kein Beweis.

    • Ich will und muss niemandem etwas beweisen. Einfach mal selbst testen… 😉

  3. ☝️?‍♂️
    …. dann beweise es dir doch selbst, indem du es einfach mal probierst und anwendest …

  4. Hey Till, nicht schlecht. Mit dem Geist zu arbeiten macht Sinn. Ich konnte meinen Klimmzug verbessern indem ich mir ein paar Wochen täglich immer wieder den Bewegungsablauf geistig vorgestellt habe, insbesondere das Berühren der Stange auf der Brust. Da kam ich zuvor nie gut hin.
    Leider wollen die wenigsten etwas davon wissen, ist zu wenig Action.
    Viele Grüße, Ralf

    • Hallo Ralf, dieses Vorgehen ist eigentlich Standard im Leistungs- und Profisport. Es hilft auch bei der Körperformung und vielen anderen Bereichen im Leben.

  5. Ich würde eher sagen, daß das den Aussagen von Moshe Feldenkrais entspricht. „Keine Bewegung ohne Absicht“ Vorher war es eine sinnlose Drehung, danach gab es ein Ziel.

    • Das lässt sich ja leicht überprüfen, indem man auch für die erste Bewegung ein Ziel formuliert. Auf jeden Fall wird diese Methodik schon lange in allen Lebensbereichen erfolgreich angewandt.

  6. Servus Till, ich habe es grade ausprobiert und es hat auch bei mir ein mehr an Beweglichkeit gebracht. Cool! Vielen Dank für dein wertvolles Input jedes Mal !!!

    • Sehr schön! Jetzt müsste der Effekt nur noch länger anhalten, aber man kann es ja öfter machen. 🙂


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

acht + 8 =