Es kann so „einfach“ sein!

Okay, ich gebe zu, dass ich diesen Eintrag von Dominik Feischls Naturtrainingsblog geklaut habe, aber nur, weil er schneller war und ich nicht alles noch einmal schreiben wollte…

Schon vor seinem einmaligen Naturtrainingsseminar mit Steve Maxwell aus den USA geht in Oberösterreich die Post ab. Der im Video gezeigte Zirkel wurde nonstop drei Durchgänge lang in der Mittagshitze gemacht (letzteres ist nicht zum Nachmachen empfohlen) – sehr intensiv!

Dominik schreibt: „Ich schwöre: Partner carries sind Mörder! Respekt vor Steve und Till: Sie mussten mich tragen und das mehrmals! 🙂

(Anmerkung d. Redaktion: Dominik wiegt ca. 85 kg und musste über die Länge eines Fußballfelds getragen werden, die anderen Übungen waren Klimmzüge, Dips und eine Rumpfspannungsübung)

Dafür hab ich geschaut, dass ich mehr Klimmzüge mache und Dips, um es auszugleichen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Danach haben wir einen weiteren Zirkel gemacht: Deck Squats, Body Rows, Hindu Pushups und Jungle Gym Leg Curls – drei Runden mit 40 Sekunden Arbeit/20 Sekunden Pause jeweils. Dazu nach jeder Runde eine Sportplatzrunde laufen. Danach war der Ofen aus!

Training kann so einfach sein, wie man sieht. Noch dazu in der Natur. Wir waren danach ausgiebig schwimmen und sonnen. What more do you need, würde Steve Maxwell sagen!

Ein schönes Wochenende, unseres wird sehr sehr aufregend und die Teilnehmer werden es lange in Erinnerung haben! Naturtraining in Reinstkultur.“

Noch kein Kommentar, Füge deine Stimme unten hinzu!


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

zwanzig − zwei =