Genial: Während der Arbeit beweglicher und gesünder werden (paleo chair)

Ich habe schon in vielen Beiträgen über die negativen Auswirkungen von Bewegungsmangel berichtet.

Vor allem das Sitzen auf Stühlen schadet der Gesundheit mehr als man denkt. Millionen von Menschen sterben durch das Herumsitzen.

Da die meisten von uns jedoch beruflich bedingt viel Zeit am Schreibtisch bzw. vor einem Computer verbringen müssen, ist es unverzichtbar, dass wir uns in der freien Zeit viel und vielfältig zumindest im leichten bis mittleren Anstrengungsbereich bewegen.

Drei Stunden Training pro Woche können zwar die Fitness deutlich verbessern, schaffen es jedoch leider nicht, die negativen Auswirkungen des passiven Sitzens auf den Stoffwechsel oder die Faszien zu kompensieren, wie Studien gezeigt haben.

Es ist zusätzlich immer zu empfehlen, zumindest alle 60 Minuten einmal aufzustehen und sich kurz zu bewegen (wenigstens zwei Minuten) oder sich einen Stehtisch zu besorgen, so dass du zwischen sitzen und stehen wechseln kannst, denn nur zu stehen ist auch keine gute Lösung.

Hier ist ein Beispiel, wie du nebenbei beweglicher werden kannst, während du am Boden liest oder am Notebook/Tablet/Smartphone arbeitest:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Für eine gute Beweglichkeit bis ins hohe Alter hinein solltest du oft verschiedene Positionen am Boden einnehmen.

Naturvölker und viele Menschen im asiatischen Raum machen es uns vor. Sie haben einfach keine „giftigen“ Stühle.

Hier zeige ich Beispiele für verschiedene Positionen am Boden:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nun kann ich verstehen, wenn das im beruflichen Alltag oft nicht so leicht umgesetzt werden kann.

Denn:

  • Wer möchte sich schon in seiner guten, sauberen Kleidung auf dem Büroboden bewegen?
  • Vielleicht hast du gar nicht genug Platz dafür.
  • Was sollen die Mitarbeiter oder gar Kunden von dir denken?
  • Vielleicht vergisst du es auch einfach oder bist zu bequem für den häufigen Wechsel vom Boden zum Schreibtisch und an den Stehtisch.

Dafür gibt es eine geniale Lösung, die ich kürzlich gefunden habe: den „paleo chair“

Du wirst dieses zunächst etwas ungewöhnlich anmutende Möbelstück lieben, wenn du verstanden hast, wie wichtig vielfältige Bewegung für dein Wohlbefinden und deine Gesundheit sind.

Der paleo chair belohnt dich mit beweglicheren Hüftgelenken und einem gesünderen Rücken, wenn du ihn regelmäßig nutzt.

Denn: Er holt den Boden zu dir nach oben.

So kannst du nicht nur vielfältige Sitzpositionen einnehmen, sondern wechselst diese auch noch automatisch öfter und wirst dabei nebenbei während der normalen Arbeitszeit beweglicher!

Dabei kannst du deiner Kreativität bezüglich der Anwendungsmöglichkeiten freien Lauf lassen.

Das ist deutlich effektiver als verschiedene „Wackelstühle“, die auf dem Markt angeboten werden, denn auf denen werden die Hüftgelenke nicht beweglicher und man ist ständig in derselben Sitzposition, was wir ja eigentlich vermeiden sollten.

Schau dir mein Video für ein paar Beispiele und Anregungen an:

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

➡️ Klick hier für weitere Informationen zum paleo chair: https://paleomovement.de

➡️ Nutze gerne meinen 10%-Rabattcode: tillsukopp10

➡️ Hier geht`s zu meinem 90 minütigen Videokurs „Gesünder und produktiver am dynamischen Büroarbeitsplatz“. (klick auf den Link)

Wie du 10 Stunden tägliches Sitzen ausgleichen kannst

Es ist bekannt, dass die zunehmende Technisierung und Digitalisierung seit Jahrzehnten zu einem steigenden Bewegungsmangel im Alltag führt.

Das hat katastrophale Folgen für die Gesundheit und verkürzt das Leben bei sinkender Lebensqualität.

An der Norwegian School of Sport Sciences wurden im Rahmen einer aktuellen Metaanalyse neun Studien aus vier Ländern ausgewertet, um herauszufinden, inwiefern sich die Sitzerei von durchschnittlich 8,5 bis 10,5 Stunden pro Tag durch körperliche Aktivität ausgleichen lässt.

In die Analyse flossen die Langzeitdaten von über 44.000 Probanden ein, die per Fitnesstracker ermittelt wurden.

 

 

Schlussfolgerung:

Ein höherer Anteil an sitzender Tätigkeit ist bei weniger aktiven Personen mit einer höheren Sterblichkeit verbunden, wenn diese mittels Beschleunigungsmessung (Fitnesstracker) gemessen wird.

Etwa 30 bis 40 Minuten körperliche Aktivität pro Tag mit moderater bis starker Intensität schwächen den Zusammenhang zwischen sitzender Tätigkeit und Sterberisiko ab, was niedriger ist als frühere Schätzungen auf der Grundlage von Selbstauskünften.

Quelle: https://bjsm.bmj.com/content/54/24/1499

 

Anmerkungen:

Da in vielen Studien und Erhebungen die neueren Erkenntnisse der Trainingswissenschaft nicht mit einfließen bzw. umgesetzt werden, wage ich die These, dass vergleichbare Ergebnisse bereits mit geringerer Bewegungszeit erreicht werden können, sofern es ein inhaltlich besser gesteuertes Training ist.

Die Erfahrungen mit meinen Klienten zeigen oft beeindruckende Verbesserungen der Gesundheit, der Fitness und eine funktionelle Verjüngung des Körpers um Jahre bis Jahrzehnte mit einem Zeitaufwand, der deutlich unter den oben genannten 30 bis 40 Minuten pro Tag liegt.

Natürlich ist es wünschenswert, wenn wir uns regelmäßig länger und vielseitig bewegen.

Werden dann noch Umstellungen der Ernährung, des Mindsets (Glaubenssätze, Weltanschauung, Denkmuster), der Emotionskontrolle und Entgiftungsmaßnahmen hinzugenommen, lässt sich die Erfolgsquote noch einmal erheblich steigern.

 

Wenn du mit einem kurzen, simplen, aber sehr effektiven Trainingsprogramm starten möchtest, dann klick auf diesen Link.

(Dort bekommst du u.a. sogar noch mein komplettes Ernährungskonzept als Bonus geschenkt.)

Einfach fitter – 1 min für deine Gesundheit – Tipp Nr. 27: Stehschreibtisch

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ein Stehschreibtisch kann das Leben verlängern, denn viel sitzen tötet früher. Daher wird das Sitzen auch als das neue Rauchen bezeichnet.

Bewegungsmangel hat einen gravierend negativen Einfluss auf den Körper.

Doch auch hier kann man sich mit verschiedenen Strategien behelfen. Bei der Arbeit am Schreibtisch kann man sich z. B. mit einem Stehschreibtisch oder Stehpult Gutes tun.

Es lohnt sich wirklich und macht einen deutlichen Unterschied aus.

Mehr dazu erzähle ich im einminütigen Video oben.

Hier gibt es weitere Alternativen zum Sitzen und Bewegungsmangel im Alltag.